WMF Messerblock

Die Geschichte

Der WMF Messerblock hat eine lange Geschichte hinter sich. Als 1853 die Metallwarenfabrik „Straub & Schweizer“ für versilbertes Geschirr und Besteck in Geislingen gegründet wurde, ahten die Beteiligten nicht, dass soeben ein Unternehmen ins Leben gerufen wurde, welches noch über 160 Jahre später bestehen sollte. Bereits im 19. Jahrhundert konnte Straub & Schweizer ihr Einflussgebiet drastisch erhöhen. 1868 wurde die erste Einzelhandelsfiliale in Berlin eröffnet und nur zwölf Jahre später fand schließlich die Fusion mit der Esslinger Metallwarenfabrik Ritter & Co zur Württembergischen Metallwarenfabrik AG statt.

Der WMF Messerblock


Typ 8-9-teilig
Marke WMF
Preis-Leistung sehr gut
Testnote 9,3

* Preis wurde zuletzt am 2. Juni 2017 um 15:13 Uhr aktualisiert.


Typ <6-teilig
Marke WMF
Preis-Leistung gut
Testnote 8,9

* Preis wurde zuletzt am 2. Juni 2017 um 15:13 Uhr aktualisiert.


Typ 6-7-teilig
Marke WMF
Preis-Leistung gut
Testnote 8,7

* Preis wurde zuletzt am 2. Juni 2017 um 15:13 Uhr aktualisiert.

Die WMF Group im 20. Jahrhundert

Einen großen Schritt in seiner Entwicklung machte WMF 1927 mit dem Beginn der Herstellung von Großkaffeemaschinen sowie des ersten Dampfkochtopfs „Sicomatic“ der noch  heute unter der Marke Silit geführt wird. Nur drei Jahre später wurde die Eintragung der Marke Cromargan als Handelsmarke erreicht.

Sie ist die Marken-Bezeichnung für den von WMF hauptsächlich verwendeten Edelstahl. Dieser Edelstahl der Güte 18/10 wird auch von anderen Marken Herstellern wie Fissler verwendet, da er sich ideal für hochwertige Küchenartikel eignet. Stahl wird dabei mit anderen Metallen veredelt und erhält dadurch gute Eigenschaften für den Einsatz in Küchen.

Die Entwicklung des weltweit ersten Kaffeevollautomaten 1969 wird in der Firmengeschichte immernoch als eine der wichtigste Ereignisse in der jüngeren Geschichte von WMF gesehen. Durch ihn konnte sich WMF international in der Gastronomieszene etablieren.

Die WMF Group heute

Im Verlaufe der letzten Jahrzehnte wuchs mit dem Umsatz des Unternehmens nicht nur sein Einflussgebiet weltweit. Genauso steigerte sich die Anzahl seiner Anteilseigner, welche nun rund um den Globus vertreten sind. Auch einige Fertigungsprozesse werden in anderen Ländern verlagert, wie zum Beispiel 2010 der Bezug von Rohbestecken aus dem chinesischen Heshan. Bereits circa zehn Jahre zuvor wurde hier ein Werk gegründet.

Heute zählt nicht nur der WMF Messerblock, sondern auch die Marke an sich zum Unternehmen. Ebenso gehört die hauptsächlich für Kochtöpfe bekannte Marke „Silit“, sowie die für Backzubehör etablierte Firma „Original Kaiser“ zum Portfolio der WMF Group.

Das Markenzeichen des WMF Messerblock ist der „Performance Cut“. Durch die spezielle Fertigungstechnologie werden sowohl Lebensdauer als auch Schärfe des Messers um circa das Doppelte erhöht. Hierfür wird in der Produktion das traditionelle Schmiedeverfahren mit modernster, lasergestützer Technologie kombiniert. Die Fertigung des Messers in exakten und konstanten Winkeln gibt ihm eine Qualität höchster Güte.

Heute zählt der WMF Messerblock neben denen von Fissler und Zwilling zu den Marktführern in Deutschland.



Die Besonderheit eines WMF Messers

„Chrom-Molybdän-Vanadium-Stahl“ heißt das Material aus dem sämtliche WMF Haushaltsmesser hergestellt sind. Hierbei handelt es sich um hochwertigen und massiv gehärteten Spezialstahl mit denen die Klingen besonders scharf, korrosionsbeständig und elastisch werden. Eine viel länger anhaltendere Schnitthaltigkeit ist das Resultat.

Alle WMF Messer lassen sich weder von Rost, zum Beispiel durch feuchte Luft, noch haushaltsüblichen Säuren angreifen. Das Material der Messer ist jedoch nicht der alleinige Entscheidungsfaktor über die Qualität des Produktes. Erst die Weiterverarbeitung gibt den Klingen weitere essentielle Eigenschaften, die sich dann spätestens in Ihrem Alltag zeigen werden. Im Gegensatz zu vielen anderen großen, namenhaften Herstellern hält WMF am traditionellen Schmiedeverfahren fest.



Erfahrungen

Nicht umsomst ist die Marke und der Messerblock von WMF für beinahe jeden deutschen Hobby- & Profikoch ein Begriff. Durch die stetig weiterentwickelte Performance Cut Technologie wird eine Verbindung von traditionellem Schmiedeverfahren und modernster Präzisionstechnologie erreicht. Dieses sorgt für eine überragende und lang anhaltende Schärfe.

Ein weiterer großer Pluspunkt der WMF Messerblöcke ist ihr modernes, extrem elegantes Design mit Hilfe dessen der Block praktisch in jeder handelsüblichen Küche eine gute Figur macht. Sollten Sie bei Messern nicht nur auf die Schneidequalitäten aus sein, empfiehlt sich definitiv der Kauf eines WMF Messerblocks.

Die Messer liegen durchweg angenehm in der Hand. Unterstützt wird diese Eigenschaft durch den hochwertigen Kunststoff-Griff. Dank der vielseitigen Herstellung sind WMF Klingen bei regelmäßigem Nachschleifen meist jahrelang nutzbar.